eröffnung in der drostei pinneberg durch stefan dupke und rita strate
Während der triennale der photographie fährt die fotosofin gagel täglich 2 stunden - so wie sie sie hier heute sehen können - mit der u-bahn: In ihrem pullover ist ein digitaler bilderrahmen  eingenäht, Dort laufen in ununterbrochener folge bildserien und kurze videofilme, die aus  ihren eigenen künstlerischen schaffen stammen. Die mitreisenden, die in die u-bahn einsteigen, sich zu ihr setzen, werden zu einem unvorbereiteten publikum. Zu ausstellungsbesuchern?
All die gewohnten begrifflichkeiten ausstellung - ausstellungsbesucher - ausstellungsraum - exponat - scheinen hier nicht ganz zuzutreffen, sie müssen neu überdacht und weiter gefasst werden. 
Mit  der laufenden ausstellung öffnet gagel eine neue dimension im themenkreis um kunst und öffentlichkeit, kunst im öffentlichen raum. Aber auch um kunst-rezeption, kunst-dialog und kunstvermittlung......                           rita strate
impressionen von der fahrt. Mal mit, mal ohne presse und fotografischer begleitung. Aber immer mit interessierten fahrgästen.
laufende ausstellung
triennale der photographie; hamburg
alle fotografien: kathrin wahrendorff
gagel
fotosofin